Einen wunderschönen Sonntag ihr Lieben,

ich wünsche euch natürlich auch einen ganz zauberhaften ersten Advent – egal ob in Familie, mit Freunden, drinnen oder draußen, mit oder ohne Schnee. Auch allen, die heute arbeiten müssen, wünsche ich einen tollen Adventssonntag. ✨

Ja nun ist es soweit und wirklich nicht mehr abstreitbar: Das erste Lichtlein brennt, Glühwein dampft, es riecht nach Zucker und Schokolade, es gibt massig Süßigkeiten und viel zu viel der warmen und deftigen Festspeisen.

Seid ihr eigentlich so richtige Weihnachtsfans? Mit Dekoration, Tannenbaum, Lichterketten und Plätzchen backen mit musikalischer Untermalung?

Ich schwanke hin und wieder zwischen: Ich freue mich total, vor allem auf das Backen, die Zeit miteinander, die plötzlich für alle so wichtig ist und natürlich auch auf das Geschenke auspacken.

Ich liebe es, Geschenke einzupacken und dann meinen Lieben dabei zuzusehen, wie ihnen (hoffentlich) das Geschenk gefällt.
Und am liebsten hätte ich dann so ein richtig kitschiges Weihnachtsfest mit üppiger Lichterdekoration, viel Schnee und dicken Socken, Punsch und Zuckerstangen. Fast ein bisschen so wie in einem dieser amerikanischen Weihnachtsfilme, in denen alles so fürchterlich überladen und trotzdem perfekt zu sein scheint. 💫🎄🥂

Dann gibt es aber immer wieder Momente, in denen ich gar keine Lust habe die Vorweihnachtszeit und Weihnachten selbst zu zelebrieren. Es ist alles stressig, Menschen sind gereizt, Geschenke machen heißt meist Geschenkeschlacht, bei der immer irgendeiner unglücklich das Feld verlässt. Dann kommt hinzu, dass man sich am liebsten zerteilen möchte, um an jeder Party/Weihnachtsfeierei teilnehmen zu können.
Na ja und schlussendlich sitzen alle unterm prächtigen Weihnachtsbaum und spielen ein glückliches Familienleben. Denn jeder hat doch irgendwie andere Vorstellungen wie so ein Fest aussehen soll und dennoch wollen/sollen wir alle zusammen, aber nicht so richtig mit Kompromissen zusammensitzen.

Aber keine Sorge, ich bin kein Weihnachtsmuffel und bis jetzt sind die meisten Stunden unterm Tannenbaum auch friedlich und schlussendlich doch ganz schön abgelaufen. Früher habe mich sogar als Engel verkleidet (ja das Kostüm habe ich selbst gebastelt) und die Geschenke verteilt, da der Weihnachtsmann viel zu tun hatte.
Und auch mit kleinen Kindern ist Weihnachten etwas ganz anderes – vor allem wenn dann der große Mann mit der Rute kommt. Und auch hier bin ich schon eingesprungen und habe den wohl kleinsten Weihnachtsmann aller Zeiten gemimt.

Und in Wahrheit dauert es nicht mehr lange, dann übermannt mich doch das Weihnachtsgefühl und ich krame die rote Dekoration raus, fülle meine Glasvasen mit bunten Kugeln und lasse die Lichterketten erstrahlen. Natürlich backe ich auch kiloweise Plätzchen und füttere alle anderen damit. Ich stehe lieber auf den rohen Teig. Aber bei Zimtsternen gibt es kein Halten. 😁

Ich bin auch schon im vollsten Geschenke-Shopping-Rausch und kann es kaum erwarten, wenn die Geschenke ausgepackt werden.
Und auch wenn es eher so klingt, als wäre ich ein kleiner Grinch, bin ich in Sachen Weihnachtslook richtig ausgestattet. Es gibt ja zwei Fronten in Sachen Mode zur Weihnachtszeit.  Und ich gehöre zu den, die die Weihnachtsmode lieben. 🤶🏻

Ich stehe auf die richtigen kitschigen Pullover mit Motiv, die wirklich keinen Schönheitspreis verdient haben. ☃️❄️

Zudem kann ich auch nicht ohne meine Tannenbaumohrringe oder die mit dem Lebkuchenmann. Im letzten Jahr strahlte ich sogar heller als die Weihnachtsbaumbeleuchtung, denn meine Ohrringe waren mit kleines LEDs ausgestattet. 😂

Und auch für mein Handy habe ich das passende Accessoire. Seht mal hier.

Jetzt legt sie richtig los, denkt ihr wahrscheinlich. Dabei habe ich noch nicht einmal meine Weihnachtshausschuhe erwähnt.
Entweder der Nikolaus himself oder Mickey die Weihnachtsmaus zieren meine kleinen Fußis in der kalten Jahreszeit. 😅
Ich meine so ein Outfit muss schließlich rund sein.

Und tatsächlich trage ich die Teile auch in der Öffentlichkeit, wenn ich nicht zu einem supermegawichtigen Businessmeeting muss. Außer die Ohrringe vielleicht, die fallen nicht ganz so sehr auf. 😅

Ich wüsche allen eine tolle und vor allem liebevolle Vorweihnachtszeit.
Was habt ihr denn alles für die nächsten Wochen geplant?

Advent, Advent ein Lichtlein brennt! 😇
Eure Anni.

6 Replies to “Advent, Advent

    1. Sarah,

      ich liebe auch das Backen und das Geschenke kaufen. Diese Woche werde ich die ersten Bleche Plätzchen mit meiner Nichte zusammen backen. Bin gespannt wie die Küche danach aussieht.

      ☺️ Liebe Grüße Anni

  1. Hihi, liebe Anni, da bist Du wirklich ganz hervorragend ausgestattet! 🙂
    Ich selbst bin ja eher nicht so der Fan von Weihnachten. Wobei wir jedes Jahr an Heiligmittag mit den Pferde und Menschen aus unserem Stall samt „Anhang“ einen Weihnachtsritt machen. Danach gibt’s noch ein geselliges Beisammensein. Das mag ich an Weihnachten besonders gern. Aber da werde ich wohl bald auf meinem Blog mehr berichten 😉

    Bis dahin, hab eine schöne Adventszeit :-*

    Tabea
    http://tabsstyle.com

  2. Was ein süsser Pullover! Als Pfarrerstochter hatten wir in der Weihnachtszeit immer High Life und mussten sogar unser Weihnachten immer schon am 23. feiern, weil meine Eltern die kompletten Festtage über von einer Veranstaltung zur nächsten gerannt sind. Darum empfinde ich mittlerweile die Weihnachtszeit gar nicht mehr als so stressig, die vollen Supermärkte/Innenstädte sind natürlich ziemlich nervig, aber sonst gehts =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    1. Liebe Magdaeva,

      vielen Dank für deine Zeilen. 🙂 Glitzer passt doch super und ist immer ein Hingucker unterm Weihnachtsbaum.

      Dir auch noch viele schöne Tage und genieß die Zeit.

      Bis ganz bald
      Anni 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.